Sozialwerk-Breisgau-Logo-traeger

 

Die Schule im Haus Tobias

Ich will lernen!

Augen, Ohren und alle Sinne öffnen, die Wahrnehmungen mit starken Empfindungen beleben, sich über alles Erfahrene Gedanken machen und im eigenen Tätigwerden die Welt ergreifen. Dazu in allem einen Sinn suchen und Fähigkeiten entwickeln: Das heißt lernen!

Dem seelenpflegebedürftigen Schüler sind dabei große Hindernisse in den Weg gestellt ... um so elementarer muss Lernen in der Schule im Haus Tobias sein. Über 100 seelenpflegebedürftige Kinder und Jugendliche besuchen unsere Schule im Haus Tobias. Mehr als die Hälfte bringt ein Fahrdienst jeden Morgen in die Schule. 45 Schülerinnen und Schüler leben im angeschlossenen Internat, in dem sie in familienähnlichen Gruppen betreut werden. Die anderen Schüler kommen aus Freiburg und dem weiteren Umland.

Die Schulzeit im Haus Tobias umfasst zwölf Schuljahre, für die der Waldorflehrplan den methodischen und inhaltlichen Leitfaden bildet. Die heilpädagogisch oder sonderpädagogisch ausgebildeten Lehrer unterrichten jeweils sechs bis neun Schüler gleichen Alters mit völlig unterschiedlichen Behinderungen. Vom fünften Schuljahr an steht für die Schüler Werkunterricht auf dem Stundenplan. Ab der zehnten Klasse werden sie in der Werkstufe an die Handwerks- und Arbeitswelt herangeführt. Hier lernen sie beispielsweise das Körbe flechten, mit Leder zu arbeiten, Kerzen zu ziehen oder in der Hauswirtschaft tätig zu sein. Während dieser Werkstufenzeit erhalten sie weiterhin einen altersentsprechenden, allgemeinbildenden Unterricht.

Dem künstlerischen Fachunterricht wird für die individuelle Förderung der Schüler eine zentrale Bedeutung beigemessen. Entsprechend weit gefächert ist die Palette des Unterrichtsangebots: Eurythmie, Musik, Sprache und Schauspiel, Plastizieren, Schnitzen, Malen und Volkstanz.

Kurz gefasst, was zeichnet unsere Schule im Haus Tobias aus:

  • hohe Kontinuität der Begleitung: Ein Klassenlehrerteam unterrichtet die Schüler von der 1. bis zur 9. Klasse. Unser Wunsch ist es, dass unsere Pädagogen die Entwicklungsschritte unserer Schülerinnen und Schüler sehr eng begleiten können.
  • Waldorflehrplan: Wir unterrichten Lesen, Schreiben und Rechnen von der ersten Klasse an. Naturwissenschaftliche Fächer (Biologie, Physik etc.) werden in späteren Klassen erlebnisorientiert vermittelt. Grundlage ist der "Bildungsplan Schule für Geistigbehinderte Baden-Württemberg".
  • Kunst: Der künstlerische Unterricht schließt die Seelen der Kinder für das Unterrichtsgeschehen auf und festigt den sozialen Zusammenhalt. Tägliches Musizieren ist bei uns selbstverständlich; auch Eurythmie, Malen oder Plastizieren werden regelmäßig unterrichtet.
  • Schularzt: Jeder Schüler wird einmal im Jahr ausführlich untersucht. Dies ist Grundlage für zu verordnende Therapien.
  • Therapien: Im Haus Tobias bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern Heileurythmie, Kunsttherapie, Logopädie, Physiotherapie, Musiktherapie, Sprachtherapie und heilpädagogisches Turnen.
  • Feste: Die Gemeinschaft trägt und fördert den Einzelnen – der Einzelne soll Teil der Gemeinschaft im Haus Tobias sein. Gemeinschaftsbildung im Haus Tobias findet wesentlich durch das Feiern der Jahresfeste  statt.
  • Lage und Umgebung
  • Tagesablauf
  • Feste und Feiern
  • Aufnahmekriterien
  • Öffnungszeiten
  • Kosten

Unsere Schule liegt im östlichen Stadtrand von Freiburg im Stadtteil Herdern. Umgeben von Streuobstwiesen und ausgedehnten Waldgebieten leben und lernen unsere Kinder und Jugendlichen vom Kindergarten bis zur 12.Klasse. Dabei hat das Naturerleben und der daran sichtbar werdende Jahreslauf einen Schwerpunkt im Unterricht.

haus-tobias-garten

 

Der Tagesablauf der Schule

8.15 Uhr Die Schüler kommen mit dem Bus am Haus Tobias an und werden von ihren Lehrern bzw. Helfern abgeholt. Heimkinder werden von ihren Erziehern begleitet oder gehen selbständig.

8.30 Uhr: Morgenkreise, Beginn des Hauptunterrichtes, Werkstattarbeit für die Berufsschulstufe.

10.30 Uhr: Pause

11 Uhr: Fachunterrichte (Eurythmie, Werken, Musik, Religion, Turnen, Förderunterrichte)

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Mittagspause, freies Beschäftigen, Fachunterrichte für die Berufsschulstufe.

14.45 Uhr Nachmittagsunterrichte, Naturerkundungen

16 Uhr Schulschluss, die Schüler werden zu den Bussen gebracht oder gehen in das Schülerheim.

Feste und Feiern in der Schule

Die sich in unserem Kulturkreis gebildeten sowie sich an Vorgängen in der Natur orientierenden Jahresfeste geben unserem Schuljahr eine innere Ordnung. Für all die Schüler stellen die Feste eine zeitliche Orientierung dar. Sie haben bereits eine Vorahnung auf das Kommende. Alle können wahrnehmen, mit welch gewachsenen Fähigkeiten und erweiterter Aufmerksamkeit die Kinder ein Fest auch zum wiederholten Male jeweils ganz neu erleben können. Die Vorfreude auf die Feste wird genährt durch die Lieder, das Basteln, das Gestalten des Jahreszeitentisches oder Erzählungen

haus-tobias-hof

  • Nach Beginn des Schuljahres bietet das Michaelifest die Erprobung und Stärkung des eigenen Mutes an. Wir helfen dem tapferen Ritter die geraubten Edelsteine aus der Drachenhöhle zu befreien.
  • Vor den Herbstferien feiern wir das Erntedankfest. unsere Viertklässler dreschen das selbst gesäte und geerntete Korn.
  • In der Woche von St. Martin feiern wir ein Laternenfest mit den Familien. Abends gehen wir durch den dunklen Wald, der ganz anders wirkt als bei unseren Waldausflügen am Tage! Wir erleuchten den Weg mit den selbst gebastelten Laternen und lassen Lieder durch den Wald klingen – ob wir wohl von Reh und Fuchs belauscht werden?
  • Ende November verwandeln wir das ganze Haus Tobias für den öffentlichen Basar. Die Kinder freuen sich auf das Karussell, das Kinderbasteln und weihnachtliche Geschenkideen.
  • Mit dem sehr stimmungsvollen Adventsgärtlein stimmen wir uns auf die beginnende Adventszeit ein. Die Kinder gehen auf einer gelegten Tannenspirale in die Mitte und entzünden dort nach und nach an der einzigen Kerze im Raum ihre Apfelkerzen, sodass erlebbar wird wie es zunehmend heller wird. Während des ganzen Ablaufs wird zu leiser Flöten- oder Leiermusik gesungen.
  • Am 6. Dezember bekommen wir Besuch von einem Himmelsboten, dem Heiligen Sankt Nikolaus. Er erzählt uns die Geschichte von Maria und ihrem Kindlein und wir freuen uns auch über seine mitgebrachten Gaben im Himmelssäckchen.
  • Während der Adventszeit spielen die Lehrer das Christgeburtspiel für die Schüler und für die Öffentlichkeit.
  • Das Neue Jahr beginnen wir mit dem Dreikönigsbild, bei dem das Christuskindlein von den Heiligen Drei Königen besucht und mit Gold, Weihrauch und Myrrhe beschenkt wird.
  • Wenn es Zeit wird, den Winter auszutreiben, treiben wir manchen Schabernack, machen ein Faschingsfest, verkleiden uns und schlüpfen in andere Rollen. Das Haus und seine Bewohner sind kaum wiederzuerkennen!
  • Vor Ostern und nach Ostern feiern wir im Festsaal zwei Feste. Das erste mehr besinnlich, nach Ostern dann freudevoll ausgelassen.
  • Vor Pfingsten machen wir die Schüler auf künstlerische Weise auf das besondere Pfingstereignis aufmerksam.
  • Am 24. Juni feiern wir das Johannifest. Mit einem Johannifeuer begrüßen wir den Sommer bei Spiel, Lied und Tanz im Freien.
  • Am ersten Samstag im Juli ist das öffentliche Sommerfest im ganzen Haus Tobias mit vielen Spielen, Musik, kulinarischen Köstlichkeiten und viel Gelegenheit, sich auszutauschen und zu plaudern.

Die Aufnahmekriterien für die Schule im Haus Tobias

Die Schule im Haus Tobias arbeitet nach dem Bildungsplan Sonderschule G. Die Feststellung für ein Sonderpädagogischen Bildungsangebot erteilt das Staatliche Schulamt Freiburg nach Überprüfung durch den Sonderpädagogischen Dienst. Wir verwenden den Begriff "Geistig Behindert" intern ausdrücklich nicht, sondern sprechen bei den uns anvertrauten Kindern von "Seelenpflege-bedürftig".

Grundsätzlich bieten wir allen Kindern und Jugendlichen eine schulische Heimat, die einen überschaubaren Rahmen, ein kulturell orientiertes Miteinander und ein individuelles Lernangebot suchen.

Derzeit bieten wir freie Schulplätze in der 1., 2., 3., und 9. Klasse. Anfragen für weitere Alterstufen besprechen Sie bitte persönlich mit uns. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten der Schule

Montag bis Mittwoch von 8.15 Uhr bis 16 Uhr, 

Donnerstag von 8.15 Uhr bis 15 Uhr

Freitags von 8.15 Uhr bis 13.30 Uhr

 Den Ferienplan 2015-2016 als PDF

Das Einzugsgebiet ist nicht begrenzt. Das Bringen und Abholen der Kinder organisieren wir für die Eltern unserer Schüler. Der Fahrdienst wird von der Firma Regel übernommen.

Kosten des Schulbesuchs

Das Haus Tobias ist eine Schule in privater Trägerschaft. Es ist deshalb notwendig einen Schulpflegesatz (ca. 13€ am Tag) zu erheben. Dieser wird normalerweise vom Sozialamt im Rahmen der Eingliederungshilfe übernommen. Den Beitrag für das Mittagessen (ca. 45€ im Monat) bezahlen in der Regel die Elternhäuser.